Portrait

Das Kleinzentrum Gau-Odernheim

Nach dem regionalen Raumordnungsplan Rheinhessen im Jahr 1977 wurde Gau-Odernheim Kleinzentrum innerhalb der Verbandsgemeinde Alzey-Land. Mit cirka 3.800 Einwohnern ist die "Ehemalige Reichsstadt und Marktflecken" der größte Ort in unserer Verbandsgemeinde.

Die Infrastruktur konnte in den vergangenen Jahren kontinuierlich verbessert werden. Traditioneller Weinbau (erstmals 850 erwähnt) und Landwirtschaft sind ebenso vertreten wie Handel und Gewerbe.

Die Erschließung von Baugebieten je nach Bedarf sichert der Gemeinde ein überschaubares Wachstum. Durch den Ausbau der Straßen und Autobahnen sind die Verkehrswege zu den Ballungsgebieten deutlich verbessert worden und haben somit die Gemeinde attraktiv gemacht.

Das kulturelle Leben in Gau-Odernheim und im Ortsteil Gau-Köngernheim wird von den zahlreichen aktiven Vereinen in vorbildlicher Weise gestaltet. Die vielfältigen Angebote im Veranstaltungskalender bestätigen dies und verleihen dem örtlichen Geschehen wertvolle Impulse.

 

Geschichtlicher Überblick

496 Otternheim, fränkisches Dorf und königlich-fränkische Domäne mit Burg
600-1187 Otternheim im Besitz der Bischöfe von Metz
1187-1282 Otternheim im Besitz der Herren von Bolanden
1282 Otternheim wird von Kaiser Rudolf von Habsburg gekauft und in Odernheim umbenannt
1286-1579 Odernheim als "Reichsstadt"
1579-1797 Odernheim als Amtsstädtchen; es gehört in der kurpfälzischen Zeit zum Oberamt Alzey
1797-1816 Odernheim ist französisch und gehört zum Departement Donnersberg
1816-1946 Gau-Odernheim als Marktflecken im Großherzogtum Hessen
ab 1946 Gau-Odernheim als Marktflecken in Rheinland-Pfalz
heute Der ehemalige Nachbarort Gau-Köngernheim ist jetzt Ortsteil von Gau-Odernheim. Das Kleinzentrum ist auf etwa 3800 Einwohner angewachsen.

 

Weitere Informationen

Die Geschichte Gau-Odernheims ist in vier Bänden umfassend dokumentiert und wird durch einen zweisprachigen Bildband ergänzt. Die Bücher sind im Rathaus erhältlich.

 

zum SeitenanfangSeite druckenSiteMap | Impressum | Rechtliche Hinweise

© 2015 Ortsgemeinde Gau-Odernheim
by ScreenPublishing.de